Navigation  
» Startseite
» News
» Werbeshop
» Newsletter
» Anmeldung
» Login
» Mediadaten
» Kontakt
» AGB / Regeln
» FAQ-System
» Impressum
» Ref-Rally   
» Einzahl-Rally   

  Die 3 neusten Kampagnen  

  » Kaisertanne - CA Tr
    Typ: Traffic
    Menge: 47.062 Stück
    Vergütung: 0,07 pts.

  » Karneval Megastore -...
    Typ: Traffic
    Menge: 42.713 Stück
    Vergütung: 0,08 pts.

  » Eleven Elfs - Tr
    Typ: Traffic
    Menge: 41.779 Stück
    Vergütung: 0,07 pts.


  Buttonwerbung  




  Statistik  

24 User Online
0 User eingeloggt
1.246.256 Hits
45.798.132 Pageviews




  Headerbanner  
 

  Crystall Werbenetzwerk  
AGB´s (Regeln)

Vorbemerkung:
Crystall.de ist vormals chrystall-ads.de, alle Accounts der User, incl. Guthaben, wurden übernommen !!!

Dies gilt aber au&drücklich nur für die Accounts welche im Chrystall-ads.de zum Zeitpunkt der Schlie&ung (April 2010) in der Datenbank gelistet waren. Wir weissen au&drücklich darauf hin, dass dies nicht für das entgegen jeder logig, vom alten Webmaster Herrn Lenhof, erneut gestartete Chrystall-ads.de zutrifft !!



Allgemeines:
Mit der Anmeldung als User / Sponsor / Webmaster erkennt dieser die vorliegende AGB als verbindlich an.
Es sind nur Webseiten in deutscher Sprache zur Teilnahme zugelassen mit vollständigem Impressum, sowie eventuell Mediadaten mit Interessensgebieten.
User / Sponsor / Webmaster können nur dann aufgenommen werden, wenn alle erforderlichen Daten bei einer Anmeldung vollständig und wahrheitsgemäss angegeben wurden.
Die Seitenfreischaltung erfolgt nur, wenn der Accountinhaber auch der Inhaber der jeweiligen Seite ist und im Impressum steht!

Crystall.de behält sich das Recht vor, diese AGB´s jederzeit ändern zu können.
Änderungen werden allen Vertragspartnern rechtzeitig per E-Mail bekannt gegeben.
Kündigt er seinen Account nicht, gelten diese AGB 14 Tage nach Bekanntgabe als anerkannt.

Regeln für User und Webmaster:

Punkt 1:
Teilnehmen darf jedermann, der nicht gegen geltendes Recht verstösst und das Mindestalter von 18 Jahren erreicht hat.
Seiten mit rechtsradikalen oder rassistischen Inhalten sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Dies gilt auch für jegliche andere sittenwidrige Angebote.

Punkt 2:
Jeder Webmaster darf nur einen Account haben. Betreiben 2 oder mehr Webmaster eine Seite, so ist nur ein Account erlaubt und alle Werbecodes dürfen nur von einem Account genutzt werden.
Wird gegen diesen Punkt versto&en, so gilt das als Betrugsversuch und es werden die Accounts gesperrt, das angesammelte Guthaben verfällt.
Möchte ein Webmaster 2 oder mehr Seiten bei Crystall.de anmelden, kann er dies im Account tun.
Sollte festgestellt werden, dass ein Webmaster 2 oder mehr Accounts hat, werden alle Accounts gesperrt und das Guthaben verfällt.
Es dürfen nur Deutsche, Österreichische , Schweizer User / Webmaster das Angebot nutzen!
Au&erdem werden nur Klicks aus diesen 3 Ländern vergütet!
Eine Kontrolle des erfolgten Traffics wird jeden Tag stattfinden!
Dabei gefundener ausländischer Traffic wird bei der Überprüfung wieder abgezogen!

Punkt 3:
Accountverkäufe sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch Crystall.de gestattet.

Punkt 4 - Paid4, Lose4, Paidmailer etc. Paid4-Systemen, Lose4-Systemen, Paidmailer und Surfbars ist es gestattet, sich anzumelden bzw. Werbung einzubauen.
Crystall.de behält sich das Recht vor, eine Seite, die aufgenommen werden soll, nach eigenen Ermessen aufzunehmen oder abzulehnen ... , Folgende Urls werden nicht in unser System aufgenommen:
- Werbenetzwerke, die Kampagnen weitervermarkten in fremder Währung (Klamm-Lose, Nickey`s e.t.c... )
- Andere Werbenetzwerke nur in vorheriger Absprache mit den Webmastern von Crystall.de!
- Paid 4 Seiten unter 25 Mitglieder
- Domain Urls mit mehr als einem Unterordner .. beispiel ... http://www.muster.de/erlaubt/verboten
- jede Art von Subdomain .. beispiel ... http://www.muster.muster1.de
- Auto Surf Seiten .. * automatische Besuchertausche aller Art *
- fremde Urls ( Seiten die nicht auf den Account Inhaber gemeldet sind )
- Url / Seiten die mehr als 1 Popup haben
Sollte uns ein Verstoss dieser oben aufgeführten Punkte zuteil werden, wird der Account deaktivert und es erfolgt keine Auszahlung !

Punkt 5:
Jeder Webmaster achtet darauf, das er Werbemittel ( Banner, Links, Mails ect. ) nur 1 mal auf seiner Seite einbaut. Ausgenommen sind Kampagnen wie Paidmails, wo das mehrfach Bewerben erlaubt wird.
Wird ein Werbecode von zwei oder mehreren Accounts in die gleiche Webseite eingebaut, so gilt dies als Betrugsversuch und hat die Sperrung beider/oder mehrerer Accounts und der betreffenden Webseite zur Folge. Bei Betrugsversuchen erlischt ein Anspruch auf erarbeitetes Guthaben seitens des Webmasters.
Des weiteren behält sich Crystall.de im Betrugsfalle oder dem Versuch zum Betrug vor, strafrechtliche Schritte gegen den oder die betreffenden Webmaster einzuleiten.

Punkt 6:
Crystall.de ist berechtigt, ohne Angaben von Gründen eine Anmeldung abzulehnen.
Webmaster und User haben das Recht, die Mitgliedschaft ohne Angaben von Gründen zu kündigen (Mail an support@crystall.de).
Guthaben, welches die Auszahlgrenze bei Kündigung durch das Mitglied nicht erreicht hat, verfällt dabei.

Punkt 7:
Der Einbau von PopUps / PopDown sowie Bannerviews dürfen nicht in Besuchertauschsystemen, auf Bettelseiten und Trafficsystemen eingetragen werden.
Verstösse hiergegen führen zur Sperrung/Loeschung des Accounts.
Punkt 8:
Weiterhin darf keinerlei Werbung in Bettellinks oder auf Bettelseiten eingebaut werden.
Verstösse hiergegen führen zur sofortigen Löschung des Accounts bei gleichzeitigem Verfall des Guthabens.

Punkt 9:
Regeln für Sponsoren:
Teilnehmen dürfen grundsätzlich alle Sponsoren, sofern Sie nicht pornografische oder rechtsradikale Inhalte, sowie Inhalte, die gegen geltendes Recht verstossen, bewerben wollen.
Folgendes darf nicht beworben werden:
- Framebrecherseiten
- Seiten mit mehr als 1 Popup!
- Seiten, die gegen das deutsche Recht verstossen
- Seiten die in sonstiger Weise gegen unsere Agb`s verstossen
- Layerseiten, die ein weiteres Popup öffnen!
- Pornografische oder rechtsradikale Seiten
- Seiten, die anderen Usern / Webmaster Schaden zufügen, sollten diese entdeckt werden, werden die Kampagnen ausnahmslos gelöscht mit Verlust des verbuchten Guthabens!
Au&erdem behält sich Crystall.de vor Daten für rechtliche Schritte zu speichern.

Punkt 10:
Der Sponsor hat das Recht, Webmaster und ihre Seiten nicht für seine Werbekampagnen anzunehmen.
Ebenfalls hat er das Recht, angenommene Webseiten bei Werbekampagnen ohne Angabe von Gründen wieder zu kündigen.

Punkt 11:
Crystall.de behält sich das Recht vor, eingestellte Werbekampagnen zu prüfen.
Sollte dabei ein Verstoss gegen diese AGB festgestellt werden, wird diese Werbekampagne gelöscht, das investierte Werbeguthaben verfällt damit unwiderruflich.

Punkt 12:
Klickaufforderung / Eigenklicks und Manipulation:
Eigenklicks von Seiten auf Banner sind untersagt.
Mit Ausnahme eines Testklickes. Sie führen in allen Fällen zur Löschung des Accountes.
Klickaufforderungen oder Zwangsklicks sind strenstens untersagt. Mit Ausnahme von Forced-Klick Kampagnen.
Verstösse fuehren zur Löschung des Accounts.
Manipulationen, egal welcher Art ( Einsetzen von Klicksoftware, Banner unkenntlich machen, Veränderung des Codes ), wird wegen vorsätzlichen Betruges ohne Ausnahme strafrechtlich angezeigt. Der Account wird gesperrt.
Desweiteren werden alle bis dahin getätigten Auszahlungen genau untersucht.
Sollte sich herausstellen, dass bereits bei vorherigen Auszahlungen der Account manipuliert wurde, werden wir alle geleistenten Auszahlungen zurückfordern und entsprechende zivilrechtliche Schritte einleiten.
Punkt 13:
Klickraten von mehr als 5 % ( ausgenommen Forced-Klick Kampagnen ) bei Bannerklicks und Bannerviews sind nicht erlaubt.
Überschreitet ein Webmaster diese Grenze, wird ihm der Verdienst von allem, was darüber hinaus geht, nicht mehr vergütet und abgezogen und dem Sponsor wieder gutgeschrieben.

Punkt 14:
Werbearten und dessen Einbau:
Generell kann jede Werbeform von den Seiten beworben werden, nachdem eine Bewerbung vom Sponsor angenommen wurde.
Popups und Popdowns dürfen in Paidmails eingebunden und versendet werden.
Diese Werbeformen dürfen nur auf der Seite eingebunden werden, für die sie zugelassen wurden.

Punkt 15:
Vergütung und Auszahlung:
Die Vergütung ist je nach Programm und Art des Programmes verschieden.
Sie unterliegt daher keiner festen Vergütungsstruktur.
Wie hoch eine Vergütung ist, wird beim jeweiligen Programm selbst angezeigt.
Die Mindestvergütungen und Mindestbuchungsmengen können jederzeit geändert werden.

Punkt 15.1:
Auszahlgrenze ab 25,00 Euro innerhalb von 30 Tagen nach beantragung.
Erreicht ein User / Webmaster diesen Betrag, so kann er in seinem Account die Auszahlung beantragen.
Eingezahltes Sponsorenguthaben ist nicht wieder auszahlbar!
Auszahlungen per Bank werden nur innerhalb Deutschlands ausgeführt.
Vor jeder Auszahlung wird der Account geprüft.
Auszahlung Paypal für die eingetragene Adresse übernimmt Crystall.de keine haftung.

Punkt 16:
Crystall.de ist bemüht, diesen Dienst ständig und 24 Stunden im Internet zur Verfügung zu stellen.
Dennoch kann Crystall.de dies nicht garantieren.
Dies gilt vor allem zu Wartungsarbeiten oder Defekten, die am Server auftreten.
Es gilt ebenfalls für Einflüsse, auf die Crystall.de keinen Einfluss hat.
Fällt das System dennoch mal aus, wird Crystall.de alles in seinen Kräften stehende tun, die Verfügbarkeit des Dienstes wiederherzustellen.

Punkt 17:
Datenschutz: Crystall.de verpflichtet sich, die Bestimmungen der deutschen Datenschutzgesetze und allen anderen datenschutzrechtlichen Vorschriften, einschliesslich gegebenfalls künftiger europäischer Datenschutzgesetze, insbesondere solche hinsichtlich der Wahrung des Datengeheimnisses, zu beachten.
Daten werden nur im Rahmen eines strafrechtlichen Verfahrens an die zuständigen Ermittlungsbehörden weitergegeben.

Punkt 18:
Salvatorische Klausel: Sollte eine Klausel dieser Bedingungen unwirksam sein, berührt das die Gueltigkeit der anderen Klauseln nicht.
Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur in einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit.
Die Parteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Ersatzbestimmung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Bedingung möglichst nahe kommt.

  Werbung  
Partnersuche ab 30



Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Seite wurde in 0.1447 Sekunden generiert. | Copyright 24.11.2017 Crystall
Upgraded by A. Pelz IT - Consulting & Solutions